BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG BEDEUTET INDIVIDUELLES VORGEHEN

Maßnahmen für die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) sind nicht nur in großen Betrieben sinnvoll. Mit unseren Angeboten wollen wir speziell Sie als Klein- und Mittelunternehmer ansprechen. Je kleiner der Betrieb, desto größer oft der Schaden durch den Ausfall eines Mitarbeiters.  Ohne großem administrativen Aufwand finden wir ein perfektes, maßgeschneidertes individuelles Leistungsangebot für Sie.

Unter dem Motto „Bewegung verändert“ setze ich mich gemeinsam mit meinen Kooperationspartnern für eine aktive Gesundheitsförderung in Ihrem Unternehmen ein.

Um Gesundheitsförderung nachhaltig umzusetzen, gehören neben den zentralen Eckpfeilern –  Ernährung, Bewegung und Entspannung – ergänzend Lösungen zur mentalen Einstellung und Ergonomie. Der ganzheitliche Ansatz garantiert jedoch keine Nachhaltigkeit, wenn gewonnene Informationen nicht im Alltag umgesetzt werden. Deshalb bieten wir nicht einfach nur Seminare über Gesundheit im Berufsleben an – die Vorbereitungsphase und Umsetzungshilfen sind genauso wichtig.

Im Vorfeld wird eine genaue Analyse durchgeführt, um herauszufinden welche Informationen für die Mitarbeitenden relevant sind. Im Nachhinein unterstütze ich Sie gemeinsam mit meinen Kooperationspartnern bei der alltäglichen Umsetzung.
Nur so wird sichergestellt, dass das investierte Geld nicht wirkungslos verpufft.

Da jedes Unternehmen einzigartig ist und aus diesem Grund auch individuelle, auf Sie maßgeschneiderte Konzepte benötigt werden, bitte ich Sie, bei Interesse direkt mit mir in Kontakt zu treten, um Ihnen ein für Sie optimales Angebot präsentieren zu können.

NUTZEN VON BGF AKTIVITÄTEN

Betriebliche Gesundheitsförderung hat auf mehreren Ebenen Auswirkungen. Sowohl auf das Unternehmen als auch auf die Mitarbeitenden, denn sie bewirkt Verbesserungen in den Arbeitsbedingungen, im Arbeitsklima und in den Organisationsprozessen. Betriebliche Gesundheitsförderung bringt somit die Interessen der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deckung und führt zu einer Win-Win-Situation.

Senkung des Risikos von Burnout und Mobbing0%
Kostenreduktion auf Grund geringerer Fluktuation 0%
Reduktion von Krankenstandstagen0%
Steigerung der Identifikation der Mitarbeiter mit dem Betrieb0%
Steigerung der Leistungsfähigkeit der Beschäftigten 0%
Verbesserung der Arbeits-, Organisations- und prozessabläufe0%
Verbesserung des Images des Unternehmens 0%
Verbesserung der Loyalität der Beschäftigten 0%

STEP BY STEP

  • 01 ZIEL DEFINITION

    Festlegung der möglichen Schwerpunkte

  • 02 IST-ANALYSE

    Erhebung des Ist- Zustandes mit anerkannten Instrumenten.

  • 03 UMSETZUNGSPHASE

    Eingliederung der Aktivitäten in ihren Betrieb

  • 4 NACHHALTIGKEIT

    Sicherstellung der Nachhaltigkeit durch weiterführende Aktionen.

Nähere Informationen zu den Angeboten finden Sie hier